Währungspolitik IWF macht chinesischen Yuan zur Weltreservewährung

Währungspolitik
IWF macht chinesischen Yuan zur Weltreservewährung

Von Oktober 2016 an soll damit auch die chinesische Währung zur Berechnung der "Sonderziehungsrechte" herangezogen werden, einer Kunstwährung, die der IWF und seine Mitgliedsstaaten zur Abwicklung ihrer Geschäfte nutzen.

TEILEN
(Foto: dts)

Washington (dts) – Der chinesische Yuan wird zur insgesamt fünften Weltreservewährung. Das beschloss der Internationale Währungsfond (IWF) am Montag. Von Oktober 2016 an soll damit auch die chinesische Währung zur Berechnung der “Sonderziehungsrechte” herangezogen werden, einer Kunstwährung, die der IWF und seine Mitgliedsstaaten zur Abwicklung ihrer Geschäfte nutzen.

Damit erhält der Yuan ein Gütesiegel, das bisher nur der US-Dollar, der japanische Yen, das britische Pfund und der Euro tragen.

Facebook Kommentare

TEILEN