Start Politik Deutschland Sekundärschutz für Syrer Innenausschuss-Chef stützt de Maizière im Streit um Familiennachzug

Sekundärschutz für Syrer
Innenausschuss-Chef stützt de Maizière im Streit um Familiennachzug

"Der Sekundärschutz für Syrer und damit auch der Umfang des Familiennachzuges bleiben sicherlich auf der Tagesordnung der deutschen Innenpolitik", sagte Heveling.

TEILEN
(Foto: ansgar-heveling.de/screenshot)

Berlin (dts) – Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat für seine Absicht, den Flüchtlingsschutz für Syrer neu zu regeln, die Unterstützung des Vorsitzenden des Bundestags-Innenausschusses, Ansgar Heveling (beide CDU). “Der Sekundärschutz für Syrer und damit auch der Umfang des Familiennachzuges bleiben sicherlich auf der Tagesordnung der deutschen Innenpolitik”, sagte Heveling der “Rheinischen Post”. Für ihn sei es “sehr plausibel, angesichts des Individualgrundrechtes auf Asyl wieder zu einer Einzelfallprüfung zurückzukehren”.

Das bedeute nicht, dass alle Syrer nur noch sekundären Schutz bekämen, erklärte der CDU-Politiker. 2014 seien davon lediglich zwölf Prozent betroffen gewesen.

Facebook Kommentare

TEILEN