Start Politik Deutschland Europäische Union EVP-Fraktionschef warnt Großbritannien vor überzogenen Forderungen

Europäische Union
EVP-Fraktionschef warnt Großbritannien vor überzogenen Forderungen

Manfred Weber (CSU), der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, warnt Großbritannien vor überzogenen Forderungen in der laufenden Diskussion über den Verbleib in der Europäischen Union.

TEILEN
(Foto: dts)

Brüssel (dts) – Manfred Weber (CSU), der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, warnt Großbritannien vor überzogenen Forderungen in der laufenden Diskussion über den Verbleib in der Europäischen Union. Es müsse den Briten klar sein, dass es beim Referendum nur eine Wahl über “die volle oder keine Mitgliedschaft in der EU” gebe, sagte Weber der “Welt”. “Extrawürste wird es für Großbritannien nicht geben. Ein Sondermodell mit einer Mitgliedschaft à la carte ist nicht denkbar. Darüber müssen sich die Briten im Klaren sein.”

Weber zeigte sich gesprächsbereit. “David Cameron hat unsere Unterstützung, einen fairen Deal bei den Verhandlungen zu finden”, sagte er. “Wir wollen Brücken bauen und ein starkes Großbritannien als Teil Europas.” Mit einigen seiner Reformwünsche findet Cameron auch die aktive Unterstützung der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. “Bei vielen Punkten, wie der Bekämpfung des Sozialmissbrauchs oder mehr Wettbewerbsfähigkeit, hat er uns an seiner Seite”, betonte Weber. “Auch wir wollen ein besseres Europa.”

 

Facebook Kommentare

TEILEN