Airbus 321 CNN: US-Geheimdienste vermuten Bombenanschlag auf abgestürzten Airbus

Airbus 321
CNN: US-Geheimdienste vermuten Bombenanschlag auf abgestürzten Airbus

US-Geheimdienste gehen offenbar von einem Anschlag auf das in der vergangenen Woche auf der Sinai-Halbinsel abgestürzte russische Passagierflugzeug aus.

TEILEN
(Foto: yenisafak)

Washington (dts) – US-Geheimdienste gehen offenbar von einem Anschlag auf das in der vergangenen Woche auf der Sinai-Halbinsel abgestürzte russische Passagierflugzeug aus: Demnach gebe es Hinweise darauf, dass die Terrormiliz IS oder ein IS-Ableger eine Bombe an Bord gebracht hätten, berichtet der Sender CNN unter Berufung auf einen mit der Sache vertrauten US-Beamten. Zuvor hatten Großbritannien und Irland aus Sorge vor Anschlägen bis auf Weiteres alle Flüge vom ägyptischen Urlauberort Scharm el-Scheich ausgesetzt. Der Airbus 321 war mit 224 Menschen an Bord auf dem Weg Scharm el-Scheich nach Sankt Petersburg aus noch ungeklärter Ursache abgestürzt.

Facebook Kommentare

TEILEN