Start Panorama Gesellschaft "Aus Möbeln gebastelte Waffen" Polizeigewerkschaft warnt vor Gewalt-Eskalation in Flüchtlingsheimen

"Aus Möbeln gebastelte Waffen"
Polizeigewerkschaft warnt vor Gewalt-Eskalation in Flüchtlingsheimen

Rainer Wendt: "Nach unseren Erkenntnissen kommt es leider an vielen Orten - nicht nur in Kassel und in Hamburg - sehr gezielt und gut vorbereitet nahezu täglich zu ethnischen oder religiös motivierten gewaltsamen Auseinandersetzungen."

TEILEN
(Foto: dts)

Berlin (dts) – Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, fürchtet nach den jüngsten Gewaltausbrüchen eine Eskalation der Gewalt in Flüchtlingsheimen. Es gebe die „Gefahr, dass die Lage nicht nur an der Grenze, sondern auch in den Flüchtlingsunterkünften außer Kontrolle gerät“, sagte Wendt der „Bild“-Zeitun.

„Nach unseren Erkenntnissen kommt es leider an vielen Orten – nicht nur in Kassel und in Hamburg – sehr gezielt und gut vorbereitet nahezu täglich zu ethnischen oder religiös motivierten gewaltsamen Auseinandersetzungen.“ Wendt weiter: „Da dreschen junge, testosterongesteuerte Männer im wahrsten Sinne des Wortes aufeinander ein. Das sind keine Rempeleien, die der Enge des Raumes geschuldet sind, was daran zu sehen ist, dass die Asylbewerber zum Teil mit Waffen aufeinander losgehen, die sie zuvor aus Möbeln selbst gebastelt haben – in Ermangelung anderer Waffen.“

Facebook Kommentare