Start Politik Fliegerhorst Büchel Nato plant Manöver am US-Atomwaffendepot in der Eifel

Fliegerhorst Büchel
Nato plant Manöver am US-Atomwaffendepot in der Eifel

Am Fliegerhorst Büchel in der Eifel, wo US-Atomwaffen lagern, sollen in der kommenden Woche Nato-Kampfjets trainieren. Beteiligt seien auch jene Staaten, die Trägerflugzeuge für den Einsatz von US-Kernwaffen bereitstellen. Der Luftraum über dem Flugplatz werde zeitweise für die zivile Luftfahrt gesperrt.

TEILEN
(Foto: Büchel Fliegerhorst von Stahlkocher CC BY.SA3.0)

Büchel (dts) – Am Fliegerhorst Büchel in der Eifel, wo US-Atomwaffen lagern, sollen in der kommenden Woche Nato-Kampfjets trainieren. Beteiligt seien auch jene Staaten, die Trägerflugzeuge für den Einsatz von US-Kernwaffen bereitstellen, berichtet das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel”. Der Luftraum über dem Flugplatz werde zeitweise für die zivile Luftfahrt gesperrt.

Das Verteidigungsministerium lässt offen, ob es sich um eine Atomwaffen-Übung handelt. Es gehe “um die reibungslose Zusammenarbeit der teilnehmenden Luftfahrzeugbesatzungen und des technischen Personals bei komplexen und fordernden Missionen”, hieß es lediglich in der Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage aus der Grünen-Fraktion im Bundestag, schreibt der “Spiegel”. Aus einem Nato-Dokument gehe jedoch hervor, dass die jährliche Atomwaffenübung der Allianz “Steadfast Noon” ebenfalls in der kommenden Woche geplant ist.

Facebook Kommentare

TEILEN