Start Politik Deutschland Münchner Sicherheitskonferenz Ischinger warnt Bundesregierung vor deutschem Alleingang in Afghanistan

Münchner Sicherheitskonferenz
Ischinger warnt Bundesregierung vor deutschem Alleingang in Afghanistan

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hat die Bundesregierung davor gewarnt, die Bundeswehr einseitig länger in Afghanistan zu belassen. Die US-Abzugsentscheidung sei innenpolitisch motiviert und falsch gewesen.

TEILEN
(Foto: dts)

Berlin (dts) – Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hat die Bundesregierung davor gewarnt, die Bundeswehr einseitig länger in Afghanistan zu belassen. Die US-Abzugsentscheidung sei innenpolitisch motiviert und falsch gewesen. „Wenn die USA bereit wären, diesen Beschluss zu revidieren, sollte Deutschland nicht abseits stehen – aber nur dann“, sagte Ischinger der „Rheinischen Post“.

Deutschland könne den USA die Krise in Afghanistan nicht jetzt, 15 Jahre später, abnehmen, betonte der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz im Gespräch mit

Facebook Kommentare