Durch neues Gesetz soll illegaler Grenzübertritt härter bestraft werden Ungarn: Polizei setzt...

Durch neues Gesetz soll illegaler Grenzübertritt härter bestraft werden
Ungarn: Polizei setzt erneut Tränengas gegen Flüchtlinge ein

Ungarische Sicherheitskräfte haben am Mittwoch an der Grenze zu Serbien bei Röszke Tränengas und Wasserwerfer gegen Flüchtlinge eingesetzt. Das berichteten Journalisten, die vor Ort waren. Die Flüchtlinge hatten zuvor versucht, den von Ungarn errichteten Grenzzaun zu durchbrechen.

TEILEN
(Foto: Anadolu Ajansi)

Röszke (dts) – Ungarische Sicherheitskräfte haben am Mittwoch an der Grenze zu Serbien bei Röszke Tränengas und Wasserwerfer gegen Flüchtlinge eingesetzt. Das berichteten Journalisten, die vor Ort waren. Die Flüchtlinge hatten zuvor versucht, den von Ungarn errichteten Grenzzaun zu durchbrechen.

Seit dieser Woche ist in Ungarn ein neues Gesetz in Kraft, das den illegalen Grenzübertritt härter bestrafen soll.

Facebook Kommentare

TEILEN