auxmoney - Geld leihen für das Studium
GMO Russland wird keine genetisch veränderten Organismen zulassen

GMO
Russland wird keine genetisch veränderten Organismen zulassen

Dies betonte der stellvertretende Premierminister der Russischen Föderation, Arkadi Dworkowitsch, mit Blick auf den Trend in Europa und den USA gegenüber Journalisten bei seinem Besuch der Landwirtschaftsmesse BioKirov-2015

TEILEN
(Foto: dts)

Moskau (eurasia) – Russland wird keine genetisch veränderten Organismen bei der Produktion von Lebensmitteln zulassen, betonte der stellvertretende Premierminister der Russischen Föderation, Arkadi Dworkowitsch, mit Blick auf den diesbezüglichen Trend in Europa und den USA am Freitag.

„Im Falle von genetisch veränderten Organismen (GMO) ist die Frage zwar nicht leicht zu beantworten, aber wir haben uns entschieden: Wir werden keine Produkte produzieren, die GMOs beinhalten“, sagte der Minister gegenüber Journalisten bei seinem Besuch der Landwirtschaftsmesse BioKirov-2015 vergangene Woche.

Zur gleichen Zeit betonte er, dass es essentiell sei, eine klare Trennlinie zu ziehen zwischen dieser Entscheidung, welche „zu keinem Zeitpunkt hintergangen wird“, und den Entwicklungen in der wissenschaftlichen Forschung. Diese werden in anderen Sektoren wie der Medizin gebraucht. „Es ist keine einfache Angelegenheit. Wir werden klare Trennungen auferlegen und einen legalen Rahmen schaffen“, schloss Dworkowitsch.

 

Zuerst erschienen auf eurasinews.de

Facebook Kommentare

TEILEN