Unterschied ist im Westen größer als im Osten Rente: Lücke zwischen Rentnerinnen...

Unterschied ist im Westen größer als im Osten
Rente: Lücke zwischen Rentnerinnen und Rentnern beträgt 57 Prozent

Die Bezüge der Rentnerinnen liegen durchschnittlich bei 43 Prozent des Niveaus männlicher Ruheständler.

TEILEN
(Foto: dts)

Berlin (dts) – Die Bezüge der Rentnerinnen liegen durchschnittlich bei 43 Prozent des Niveaus männlicher Ruheständler. Das berichtet “Bild” unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Grünen-Anfrage. Damit beträgt die Lücke zwischen Rentnerinnen und Rentnern 57 Prozent.

Der Unterschied ist im Westen mit 61 Prozent größer als im Osten (35 Prozent), da im Osten mehr Frauen länger berufstätig waren als im Westen. Allerdings schrumpft die Rentenlücke zwischen Männer und Frauen: 1995 lag der Unterschied noch bei 69 Prozent. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete und Rentenexperten Markus Kurth kritisierte gegenüber “Bild”, die Angleichung verkaufe viel zu langsam: Gehe es im bisherigen Tempo weiter, wäre die “Rentenlücke erst im Jahr 2087 geschlossen”, sagte Kurth.

Facebook Kommentare

TEILEN