Start Politik EU-Sondertreffen EU-Innenminister beschließen mehrheitlich Flüchtlingsverteilung

EU-Sondertreffen
EU-Innenminister beschließen mehrheitlich Flüchtlingsverteilung

Die EU-Innenminister haben sich per Mehrheitsbeschluss auf die Verteilung von 120.000 Flüchtlingen in Europa geeinigt. Tschechien, Rumänien, die Slowakei und Ungarn stimmten mit "nein", Finnland enthielt sich. Normalerweise werden in der EU Beschlüsse im Konsens gefasst.

TEILEN
Foto: dts

Brüssel (dts) – Die EU-Innenminister haben sich per Mehrheitsbeschluss auf die Verteilung von 120.000 Flüchtlingen in Europa geeinigt. Tschechien, Rumänien, die Slowakei und Ungarn stimmten mit “nein”, Finnland enthielt sich. Normalerweise werden in der EU Beschlüsse im Konsens gefasst.

Polen, das sich zunächst gegen Quoten ausgesprochen hatte, stimmte nun aber für die Verteilung. Wie genau der neue Plan nun durchgesetzt werden soll, ist aber unklar. Details zu der Einigung blieben zunächst unbekannt. Während Italien und Griechenland unter dem Flüchtlingsstrom besonders leiden, lehnen insbesondere die osteuropäischen EU-Staaten eine Verteilungsquote ab.

Facebook Kommentare

TEILEN