Start Kultur Stars Preisverleihung Boxlegende Muhammad Ali ausgezeichnet

Preisverleihung
Boxlegende Muhammad Ali ausgezeichnet

Die amerikanische Boxlegende Muhammad Ali hat am Donnerstag während einer feierlichen Zeremonie in seiner Heimatstadt Louisville eine Auszeichnung erhalten.

TEILEN
Boxlegende Muhammad Ali (Foto: Anadolu)

New York (nex) – Die amerikanische Boxlegende Muhammad Ali hat am Donnerstag während einer feierlichen Zeremonie in seiner Heimatstadt Louisville eine Auszeichnung erhalten. Wie lokale Medien berichten, haben 1000 geladene Gäste an der Verleihung teilgenommen.

Die Sportlegende ist mit dem Grawemeyer Spirit Award ausgezeichnet worden, um andere „anzuregen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen“, wie die Universität von Louisville auf ihrer Webseite verkündet hat.

Der 73-jährige, der mit der Parkinsonschen Krankheit zu kämpfen hat, ist von seiner Frau Lonnie Ali auf die Bühne begleitet worden, wo sie eine Rede vor einem großen Publikum im Louisville Palace gehalten hat, unweit dem Ort, an dem die Boxlegende mit 12 Jahren zum ersten Mal öffentlich aufgetreten ist. “ Mit Entgegennahme dieses Preises werden wir daran erinnert, dass das Leben von Muhammad Generationen von Leuten auch weiterhin inspirieren soll, ihren eigenen Pfad der Größe zu entdecken, ihre Talente und Erfolge dazu zu verwenden, um andere Gemeinschaften überall auf der Welt zu stärken“, hat Lonnie Ali gesagt.

Muhammad Ali war der erste Boxer in der Geschichte der Weltschwergewichtsmeisterschaften, der den Titel drei Mal hintereinander erlangt und 19 Mal erfolgreich verteidigt hat.  Geboren als Cassius Marcellus Clay Junior, hat er seinen Namen in Muhammad Ali 1964 nach der Konversion zum Islam geändert. Seit seinem Abschied vom Ring 1981 hat Ali sich an humanitären Projekten seines Muhammad Ali Centers beteiligt.

Facebook Kommentare

TEILEN