Start Panorama Gesellschaft Flüchtlingshilfe 92-jähriger Veteran bietet Flüchtlingen Gästezimmer an

Flüchtlingshilfe
92-jähriger Veteran bietet Flüchtlingen Gästezimmer an

Der 92-jährige Armee-Veteran John Spicer hat angeboten, sein Gästezimmer syrischen Flüchtlingen zur Verfügung zu stellen.

TEILEN
Armeeveteran John Spice (Foto: Twitter)

Thanet/England (nex) – Der 92-jährige Armee-Veteran John Spicer hat angeboten, sein Gästezimmer syrischen Flüchtlingen zur Verfügung zu stellen. Die Notlage, in der sich viele Familien befinden, die vor Krieg und Verfolgung fliehen, habe ihn zutiefst bewegt.

Spicer sagte in einem Interview, die Bilder von dem ertrunkenen Aylan Kurdi, der an einem Strand in der Türkei angespült worden war, würden ihn an ein Ereignis aus seiner Vergangenheit erinnern, bei dem er vergeblich versucht hätte, sterbenden Flüchtlingen im Mittleren Osten zu helfen.

John Spicer und sein Sohn Frank registrierten sich über ein Onlineformular, um eine Flüchtlingsfamilie in ihrer gemeinsamen Drei-Zimmer-Wohnung in Thanet aufzunehmen. Jetzt hofft er, dass seine Geste andere Leute „anregen kann“, es ihm gleichzutun.

Ende des Zweiten Weltkriegs war John Spicer Reservist gewesen, hatte aber im Gegensatz zu seinen Brüdern und Freunden nicht die Chance bekommen zu kämpfen. Aus „Unbehaglichkeit“ hatte er sich nach Kriegsende als Soldat verpflichten lassen und war unter britischer Flagge in Palästina stationiert. „Schon damals hat er Flüchtlingen geholfen“, berichtet sein Sohn Frank. „Das erschreckende an der Geschichte ist, dass es damals dieselbe Situation mit ertrinkenden Flüchtlingen gewesen war wie heute.“

Nach der Registrierung auf der „Homes for Syrians“ Website hatte Frank Spicer ein Bild seines Vaters geteilt, das ihn 2014 mit seinen Ehrenmedaillen am Gedenktag für die Flüchtlinge in Calais zeigt. Innerhalb kürzester Zeit hatte sich das Bild auf Facebook verbreitet und ist „ein kleines bisschen viral gegangen“, wie Frank erfreut sagt. “Wir möchten damit andere Leute inspirieren. Wir wollen, dass sie denken ‚Wenn ein Mann in diesem Alter sich ein Bein ausreißen kann um Flüchtlingen zu helfen, warum dann nicht auch ich?’“

Facebook Kommentare

TEILEN