Streik Verdi will mögliche Kita-Streiks vor Mitte September vermeiden

Streik
Verdi will mögliche Kita-Streiks vor Mitte September vermeiden

Es gehe darum, mögliche Streiks bundesweit zeitlich einheitlich zu organisieren, hieß es zur Begründung.

TEILEN
Die Gewerkschaft will nach dem Scheitern der Schlichtung am Dienstag über das weitere Vorgehen entscheiden. (Foto: dts)

Berlin (dts) – Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi will mögliche neue Kita-Streiks vor dem Ende der Schulferien in Bayern und Baden-Württemberg Mitte September vermeiden. Das erfuhr die “Rheinische Post” aus Gewerkschaftskreisen. Es gehe darum, mögliche Streiks bundesweit zeitlich einheitlich zu organisieren, hieß es zur Begründung.

Die Gewerkschaft will nach dem Scheitern der Schlichtung am Dienstag über das weitere Vorgehen entscheiden. Unterdessen hält der Deutsche Städte- und Gemeindebund das geforderte Zehn-Prozent-Gehaltsplus für Erzieher in kommunalen Kitas für nicht darstellbar. Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg sagte der “Rheinischen Post”: “Die Erwartung der Erzieherinnen, zehn Prozent mehr zu bekommen, ist völlig illusorisch.”

 

Facebook Kommentare

TEILEN