Dr. Dre - "Compton" Türkei: Rap-Ikone Dr. Dre sampelt türkische Volkssängerin

Dr. Dre - "Compton"
Türkei: Rap-Ikone Dr. Dre sampelt türkische Volkssängerin

Auf dem am 7. August veröffentlichten Album „Compton“ des weltberühmten Hip-Hop-Produzenten Dr. Dre kommt eine bekannte türkische Stimme zu Ehren, nämlich die mittlerweile 66-jährige Sängerin Selda Bağcan, deren Song „İnce İnce“ auf dem Album gesampelt wurde.

TEILEN
„Er ist kein Sänger, den ich sehr gut kenne. Ich kenne Madonna und Michael Jackson“, erklärte Bağcan lächelnd. (Foto: dailysabah)

Türkische Volkssängerin Selda Bağcan inspiriert Rap-Ikone Dr. Dre

Istanbul (nex) – Auf dem am 7. August veröffentlichten Album „Compton“ des weltberühmten Hip-Hop-Produzenten Dr. Dre kommt eine bekannte türkische Stimme zu Ehren, nämlich die mittlerweile 66-jährige Sängerin Selda Bağcan, deren Song „İnce İnce“ auf dem Album gesampelt wurde. Die Sängerin räumte offen ein, dass ihr der US-amerikanische Rapper, dessen Album in der Woche nach seinem Erscheinen immerhin 25 Millionen Mal auf Apple Music gestreamt und fast 500 000 Mal heruntergeladen wurde, kaum geläufig sei. „Er ist kein Sänger, den ich sehr gut kenne. Ich kenne Madonna und Michael Jackson“, erklärte Bağcan lächelnd. „Ich singe Volkslieder, wie sollte ich ihn da kennen?“

Bağcan wurde in der Türkei für ihre politischen Texte bekannt, die nicht immer im Sinne der Eliten und der mächtigen Militärs ausgestaltet waren. Im Laufe der 1970er Jahre wurde sie sogar mehrfach inhaftiert und verbrachte mindestens fünf Monate in türkischen Gefängnissen, weil sie entweder in kurdischer Sprache gesungen oder verbotene Gedichte des beliebten Dichters Nazim Hikmet vertont hatte. Zu ihrem 44. Bühnenjubiläum hat Selda Bağcan ein Album „40 Songs aus 40 Jahren“ herausgebracht. Diese am 13. Juli von ihrer eigenen Plattenfirma Major Music herausgegebene Produktion rangiert derzeit auf Platz zwei der türkischen D&R-Verkaufscharts.

Bağcan, die zusammen mit 20 Katzen im am Bosporus gelegenen Istanbuler Viertel Tarabya lebt, gab auch an, dass das Dr. Dre-Team sie wegen der Urheberrechte kontaktiert habe. „Sie haben noch nichts bezahlt, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass sie bezahlen; wir warten“, so die Sängerin. Dr. Dre heißt eigentlich Andre Romelle Young und galt bereits während seiner Zeit als Mitglied seiner früheren Gruppe N.W.A. (Niggaz Wit Attitudes) als Revolutionär auf dem Gebiet der Rapmusik. Heute soll er der reichste Rapmusiker der Welt sein. Er hat vor einem Jahr seine Firma Beats Electronics, die unter anderem verschiedenste Formen von Audiogeräten herstellt, für drei Milliarden US-Dollar an Apple verkauft.

Er hatte als Produzent auch einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Karrieren von Stars des Genres wie Eminem, Snoop Dogg oder 50 Cent. Er war allerdings nicht der erste, der den Song „İnce İnce“ in einem Rap-Track verwendet hatte. Bereits 2010 hatte ihn Grammy-Gewinner Mos Def in seinem Song „Supermagic“ vom Album „The Ecstatic“ verarbeitet. Der auf Bağcans Album „Turkuola“ (1976) erstmals veröffentlichte Track basiert seinerseits auf einem Song des Folksängers Aşık Mahzuni Şerif (1940-2002). Dr. Dre benutzte das dort verwendete Riff in seinem Song „Issues“. Selda Bağcan erklärte gegenüber Daily Sabah, sie denke, ihr Ruhm sei außerhalb der Türkei größer als in ihrer Heimat.

Im Laufe der letzten beiden Jahre sei sie auf vielen Rockfestivals weltweit aufgetreten, unter anderem in den Niederlanden, wo sie mit der aus Tel Aviv stammenden Rockband Boom Pam performte und die Menge mit ihnen türkische Songs gesungen hätte. Für das Publikum außerhalb des Landes sei die anatolische Musik ungewohnt. „Dort gibt es Schmerz, Rebellion, Traurigkeit, jede Stimme dieses Landes“, so Bağcan. Und in diesem Sinne sei es auch kein Wunder gewesen, dass ihre Mischung aus türkischer und westlicher Musik „erstaunlich modern“ klinge und deshalb auch im Ausland Erfolg hätte. Bağcan möchte im nächsten Jahr ein weiteres Konzert in den USA geben.

Facebook Kommentare