Start Politik Ausland London Netanyahu soll wegen Kriegsverbrechen verhaftet werden

London
Netanyahu soll wegen Kriegsverbrechen verhaftet werden

Über 42.000 Briten verlangen in einer Petition die Verhaftung Netanyahus wegen Kriegsverbrechen. Sobald die Petition mehr als 10.000 Unterzeichner umfasst, wird die britische Regierung darauf reagieren müssen. Ab 100000 ist eine Debatte über das Thema im Parlament dann wahrscheinlich.

TEILEN
Benjamin Netanyahu (Foto: dailysabah)

London (nex) – 42.149 Britische Bürger haben in der Nacht zum Mittwoch die sofortige Verhaftung des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu für diverse Kriegsverbrechen gefordert. Die Verhaftung soll, sobald er nächsten Monat zu einem Staatsbesuch in London landet, vollzogen werden. Die Petition auf der britischen Parlaments E-Petitionswebsite macht Netanyahu für tausende von Todesfällen während des Krieges im letzten Jahr verantwortlich. Der Autor der Petition und ebenfalls britischer Bürger, Damian Moran, schreibt in seiner Petition, dass „Benjamin Netanyahu im September Gespräche in London führen wird. Nach internationalem Recht soll er wegen Kriegsverbrechen direkt nach der Ankunft im Vereinigten Königreich für das Gemetzel von mehr als 2000 Bürgern allein im Jahr 2014 verhaftet werden.

Sobald die Petition mehr als 10.000 Unterzeichner umfasst, wird die britische Regierung darauf reagieren müssen. Ab 100000 ist eine Debatte über das Thema im Parlament dann wahrscheinlich.

Gemäß den Angaben des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen sind 2.251 Palästinenser im Krieg getötet worden. Davon sind allein 1.462 Tote ausschließlich Zivilisten. Das Gaza Gesundheitsministerium und UNICEF haben berichtet, dass vom 8. Juli bis zum 2. August 2014 ungefähr 315 palästinensische Kinder durch israelische Offensiven in Gaza getötet wurden. 30% der zivilen Opfer sind Kinder.

Facebook Kommentare

TEILEN