Start Panorama Ausland Shoreham-by-Sea Mindestens sieben Todesopfer bei Flugshow in Großbritannien

Shoreham-by-Sea
Mindestens sieben Todesopfer bei Flugshow in Großbritannien

Beim Absturz einer "Hawker Hunter" bei einer Flugshow an der Südküste Englands sind am Samstag mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Das berichtete die BBC.

TEILEN
Nach einem missglückten Looping stürzte das Flugzeug auf eine Straße und riss offenbar zahlreiche Menschen mit in den Tod. (Foto: dailysabah)

Shoreham-by-Sea (dts) – Beim Absturz einer „Hawker Hunter“ bei einer Flugshow an der Südküste Englands sind am Samstag mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Das berichtete die BBC. Von offiziellen Stellen gab es zunächst keine weiteren Informationen über mögliche Opfer.

Skynews berichtet von „mehreren Todesopfern“. Das Unglück ereignete sich gegen 13:20 Uhr Ortszeit (14:20 Uhr deutscher Zeit) in der Stadt Shoreham-by-Sea in der Grafschaft West Sussex. Nach einem missglückten Looping stürzte das Flugzeug auf eine Straße und riss offenbar zahlreiche Menschen mit in den Tod. Auf Youtube tauchten kurz nach dem Absturz Videos des Unglücks auf, die zeigen, wie der Pilot versucht, den Looping zu vollenden und dabei offenbar zu tief fliegt.

Facebook Kommentare

TEILEN