Krieg gegen den Terror Katar distanziert sich von Arabischer Liga: „Wir stehen...

Krieg gegen den Terror
Katar distanziert sich von Arabischer Liga: „Wir stehen uneingeschränkt hinter der Türkei”

Einer offiziellen Erklärung des Außenministeriums in Doha zufolge wird sich das Emirat Katar nicht der Resolution der Arabischen Liga vom Dienstag anschließen, in der die grenzüberschreitende Luftoffensive der Türkei gegen die terroristische PKK verurteilt wurde.

TEILEN
Katar, das als enger Verbündeter der Türkei am Golf gilt, hat Ankara in der Erklärung seine volle Unterstützung mit Blick auf die Luftschläge im Rahmen der seit mehr als einer Woche laufenden Antiterrorkampagne versichert. (Foto: Mehmet Acar/Daily)
Katar distanziert sich von Arabischer Liga: „Wir stehen uneingeschränkt hinter der Türkei“
Doha (nex) – Einer offiziellen Erklärung des Außenministeriums in Doha zufolge wird sich das Emirat Katar nicht der Resolution der Arabischen Liga vom Dienstag anschließen, in der die grenzüberschreitende Luftoffensive der Türkei gegen die terroristische PKK verurteilt wurde und man Ankara aufforderte, die territoriale Souveränität des Iraks zu respektieren. Katar, das als enger Verbündeter der Türkei am Golf gilt, hat Ankara in der Erklärung seine volle Unterstützung mit Blick auf die Luftschläge im Rahmen der seit mehr als einer Woche laufenden Antiterrorkampagne versichert.
Die Arabische Liga, der Katar seit 1971 angehört, hatte in ihrer offiziellen Erklärung zudem die Türkei und den Irak zu einer engeren Zusammenarbeit mit dem Ziel aufgerufen, den Frieden wiederherzustellen und zu bewahren. Katar ging jedoch in einer eigenen Erklärung, die am Dienstagabend von der offiziellen Nachrichtenagentur des Landes veröffentlicht worden war, auf Distanz zur Verlautbarung der Arabischen Liga. „Die Erklärung, die […] im Namen der Arabischen Liga abgegeben wurde, war nicht mit den Mitgliedern der Liga abgesprochen worden“, hieß es aus Doha.
„Katar unterstreicht seine volle Solidarität mit der türkischen Republik hinsichtlich ihrer Handlungen und Maßnahmen zum Zwecke des Schutzes ihrer Grenzen und der Aufrechterhaltung von Sicherheit und Stabilität“, hieß es weiter.
Im Laufe der letzten Jahre sind die Beziehungen zwischen dem Golfemirat und der Türkei kontinuierlich enger geworden, unter anderem auch auf militärischem Gebiet. 2015 wurde gar als das „Katarisch-Türkische Jahr der Kultur“ ausgerufen.

Facebook Kommentare