DHKP-C Istanbul: Neue Details zum bewaffneten Angriff am Dolmabahcepalast

DHKP-C
Istanbul: Neue Details zum bewaffneten Angriff am Dolmabahcepalast

Zu dem bewaffneten Angriff auf einen Polizeibeamten am Mittwochmorgen in der Nähe des Dolmabahcepalasts in Istanbul haben Sicherheitsquellen weitere Details bekannt gegeben.

TEILEN
Polizeiermittlungen nach dem Attentat (Foto: AA)

Istanbul (nex) – Zu dem bewaffneten Angriff auf einen Polizeibeamten am Mittwochmorgen in der Nähe des Dolmabahcepalasts in Istanbul haben Sicherheitsquellen weitere Details bekannt gegeben. Zwei der Attentäter konnten in der Nähe des Deutschen Konsulates im Bezirk Besiktas verhaftet werden. Nach zwei weiteren Verdächtigen wird gefahndet.

Am Tatort sind neben Schusswaffen auch zwei Handgranaten gefunden worden. Die Polizei vermutet eine Verbindung der Terroristen zur Revolutionären Volksbefreiungspartei-Front, kurz DHKP-C. Ersten Einschätzungen des Gouverneurbüros zufolge sind es dieselben Attentäter, die einen bewaffneten Angriff auf die Parteizentrale der AK Partei im Bezirk Beyoglu am 8. Aug 2015 verübt hatten.

Facebook Kommentare

TEILEN