Start Panorama Atemwegsprobleme aufgetreten Chemieunfall in Hamburg – Menschen sollen Fenster schließen

Atemwegsprobleme aufgetreten
Chemieunfall in Hamburg – Menschen sollen Fenster schließen

Nach einem Chemieunfall in Hamburg sind Tausende Menschen aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Besonders betroffen sei das Gebiet südlich der B5 und nördlich der A1.

TEILEN
(Foto: dts)

Hamburg (dts) – Nach einem Chemieunfall in Hamburg sind Tausende Menschen aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Besonders betroffen sei das Gebiet südlich der B5 und nördlich der A1, wie auf einer von der Feuerwehr Hamburg verbreiteten Graphik zu sehen war. Um kurz nach 21 Uhr war der Notruf in der Zentrale der Feuerwehr eingegangen, wonach auf dem Gelände einer Firma im Stadtteil Billbrook ein unbekanntes Gas ausgetreten war.

Menschen in unmittelbarer Umgebung klagten über Atemwegsprobleme und Augenreizungen. Der Austritt des Gases konnte mittlerweile gestoppt werden.

 

Facebook Kommentare

TEILEN