Mers Südkorea verkündet Ende der Mers-Epidemie

Mers
Südkorea verkündet Ende der Mers-Epidemie

Mediziner und die Regierung seien zu dem Schluss gekommen, dass die Menschen im Land sich keine Sorgen mehr machen müssten, sagte Ministerpräsident Hwang Kyo Ahn am Dienstag.

TEILEN
Tausende Schulen wurden geschlossen, die südkoreanische Wirtschaft erlitt schwere Verluste. Die Regierung geriet zunächst für ihre zögerliche Reaktion in die Kritik. (Foto: trt.com.tr)

Seoul (dts) – Die südkoreanische Regierung hat das Ende der Mers-Epidemie verkündet. Mediziner und die Regierung seien zu dem Schluss gekommen, dass die Menschen im Land sich keine Sorgen mehr machen müssten, sagte Ministerpräsident Hwang Kyo Ahn am Dienstag. Seit dem Ausbruch der Epidemie im Mai starben 36 Menschen in Südkorea an dem Virus.

Tausende Schulen wurden geschlossen, die südkoreanische Wirtschaft erlitt schwere Verluste. Die Regierung geriet zunächst für ihre zögerliche Reaktion in die Kritik. Schließlich wurden jedoch umfassende Quarantäneregeln beschlossen, von denen Tausende Menschen betroffen waren und die eine weitere Ausbreitung des Virus verhinderten.

 

Facebook Kommentare

TEILEN