Primark Schwerer Schicksalsschlag: Primark-Erben ertrinken vor der Küste Irlands

Primark
Schwerer Schicksalsschlag: Primark-Erben ertrinken vor der Küste Irlands

Arthur Ryan, 79-jähriger Gründer des Textil-Discounters Primark, trauert um seinen Sohn Barry Ryan Senior, der während eines dramatischen Familienausflugs am Wochenende verstarb.

TEILEN
Primark ist ein Textil-Discounter mit Hauptsitz in Dublin in der Republik Irland. Foto: Primark Köln, flickr / by Werner Wittershelm CC BY 2.0

Schwerer Schicksalsschlag: Primark-Erben ertrinken vor der Küste Irlands

Dublin (nex) – Arthur Ryan, 79-jähriger Gründer des Textil-Discounters Primark, trauert um seinen Sohn Barry Ryan Senior, der während eines dramatischen Familienausflugs am Wochenende verstarb.

Die Familie befand sich auf einem Angelausflug, als eine hohe Welle die Freundin des 21-jährigen Barry Ryan Junior, Niamh O’Connor, erfasste und aufs offene Meer trieb. Barry Ryan Senior und Junior sprangen sofort ins Wasser, um die junge Frau zu retten, doch es sollte noch schlimmer kommen. Niamh O’Connor und Barry Ryan Senior ertranken, Barry Ryan Junior wird seitdem vermisst.

Die Suche nach dem Vermissten Barry Ryan Junior wird nach Angaben der irischen Küstenwache zwar fortgesetzt, doch inzwischen schwindet die Hoffnung, ihn lebend zu finden. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass auch er ein Opfer der Fluten geworden ist.

Die zwei Todesopfer und der Vermisste waren alle bei Primark in Dublin beschäftigt. In einer Pressemitteilung bestätigte das Unternehmen lediglich den Tod von zwei Mitarbeitern sowie dass eine dritte Person vermisst werde.

Arthur Ryan, der bei dem Ausfglug nicht dabei war, gründete Primark 1969 in Dublin. Inzwischen verkaufen die Iren in vielen Ländern der Welt in rund 300 Filialen ihre meist preisgünstige Mode und sind für Modehäuser wie H&M starke Konkurrenz .

Facebook Kommentare

TEILEN