Start Sport Fußball Zürich FIFA-Präsident Blatter mit Geldscheinen beworfen

Zürich
FIFA-Präsident Blatter mit Geldscheinen beworfen

"Das hat nichts mit Fußball zu tun", reagierte der 79-Jährige empört. Er werde erst weitermachen, wenn die Geldscheine weggeräumt seien.

TEILEN
(Foto: dts)

Zürich (dts) – Bei der Pressekonferenz der FIFA in Zürich ist es am Montag zu einem Eklat gekommen: Der britische Comedian Simon Brodkin bewarf FIFA-Präsident Joseph Blatter mit Ein-Dollar-Noten. „Das hat nichts mit Fußball zu tun“, reagierte der 79-Jährige empört. Er werde erst weitermachen, wenn die Geldscheine weggeräumt seien.

Zuvor hatte das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbands beschlossen, am 26. Februar 2016 einen neuen Fifa-Präsidenten zu wählen. Künftig soll die Amtszeit begrenzt werden. Eine 11-köpfige Task-Force soll zudem für Reformen bei der FIFA sorgen. Eine Frage nach seinem Gehalt blockte Blatter auf der Pressekonferenz erneut ab.

 

Facebook Kommentare

TEILEN