WM 1990 DFB-Weltmeistermannschaft kehrt nach 25 Jahren an den Kalterer See zurück

WM 1990
DFB-Weltmeistermannschaft kehrt nach 25 Jahren an den Kalterer See zurück

Zum 25. Jahrestag des Titelgewinns zur Fußball-Weltmeisterschaft 1990 kehrt die deutsche Nationalmannschaft jener Tage noch einmal an ihre damalige Wirkungsstätte zurück.

TEILEN
Am 8. Juli 1990 verwertete Andreas Brehme in der 85. Minute den entscheidenden Foulelfmeter zum 1:0 gegen Finalgegner Argentinien. (Fotot: Fifa Logo wikipedia)

Kaltern (nex) – Zum 25. Jahrestag des Titelgewinns zur Fußball-Weltmeisterschaft 1990 kehrt die deutsche Nationalmannschaft jener Tage noch einmal an ihre damalige Wirkungsstätte zurück. Ein Großteil des Kaders der damaligen Weltmeister und der damalige Trainer Franz Beckenbauer werden im Südtiroler Weinort Kaltern wieder zusammentreffen, wo man sich damals im DFB-Trainingslager auf das Turnier vorbereitet hatte.

Die Alt-Weltmeister sollen für drei Tage dort bleiben, Beckenbauer äußerte gegenüber der dpa, es wäre ein „deutlicher Hinweis auf den wirklich fantastischen Zusammenhalt der Mannschaft“, dass 17 von 22 Spielern des damaligen Kaders nach einem Vierteljahrhundert noch einmal der Einladung folgen würden.
Am 8. Juli 1990 verwertete Andreas Brehme in der 85. Minute den entscheidenden Foulelfmeter zum 1:0 gegen Finalgegner Argentinien in Rom und schoss Deutschland damit nach einem überzeugenden Turnier zum dritten Weltmeistertitel.
Bereits in der Vorrunde hatte die deutsche Elf mit einem 4:1 im Eröffnungsspiel gegen Jugoslawien einen Auftakt nach Maß in Mailand erlebt und wurde nach einem weiteren deutlichen Sieg (5:1 gegen die Vereinigten Arabischen Emirate) und einem 1:1 gegen Kolumbien Gruppensieger.
Im Achtelfinale des Turniers konnte man sich in sehr giftiger Atmosphäre mit einem 2:1 gegen die Niederlande durchsetzen, im Viertelfinale reichte ein Elfmetertor von Lothar Matthäus zu einem 1:0-Arbeitssieg gegen die Tschechoslowakei, ehe man sich nach einem dramatischen 1:1 n.V. im Halbfinale gegen England in Turin mit 4:3 im Elfmeterschießen durchsetzen konnte.
Nun, 25 Jahre später, sollen ein Gala-Dinner, ein Freizeitprogramm mit Golf und Tennis und eine Weinverkostung die Rückkehr an den Ausgangspunkt des großen Triumphes umrahmen. Fehlen werden allerdings der damalige Starstürmer Jürgen Klinsmann und Co-Trainer Berti Vogts. Sie müssen sich als Trainer und Berater der US-Nationalmannschaft auf den Gold Cup vorbereiten, der am heutigen Dienstag (Ortszeit) mit der Begegnung zwischen Panama und Haiti und dem Debüt der USA gegen Honduras beginnt.

Facebook Kommentare

TEILEN