"Dracula" gestorben Sir Christopher Lee alias „Dracula“ ist tot

"Dracula" gestorben
Sir Christopher Lee alias „Dracula“ ist tot

Bereits am Sonntag starb der Schauspieler, der als Dracula unvergessen sein wird, im Alter von 93 Jahren.

TEILEN
Christopher Lee als "Dracula". Seine bekannteste Rolle der Neuzeit war "Saruman" in "Herr der Ringe"

Seine Vorfahren entstammten Adelsgeschlechter, den Carrandini, das bis zu Karl dem Großen zurückreicht.

Der im Jahr 1922 in London geborene Christopher Frank Carandini Lee entstammte mütterlicherseits einem der ältesten italienischen Adelsgeschlechter. Sein Vater war Brite. Im Jahre 1958 wurde er als Graf Dracula weltberühmt. Des Weiteren spielte der ehemalige Soldat der britischen Luftwaffe in mehr als 30 Filmen kleinere Rollen. Im Jahr 1957 wurde er als Monster in dem Werk „Frankensteins Fluch“ bekannt für den Mann für Grusel und Schrecken.

Als Gegenspieler von James Bond spielte er in dem Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ im Jahr 1974 den Bösewicht Francisco Scaramanga. Mit beinahe 80 Jahren war Christopher Lee in die Rolle des Zauberers Saruman in der Trilogie „Herr der Ringe“ zu sehen. Im vergangenen Jahr glänzte er schauspielerisch in dem Film „Der Hobbit“.

1992 erhielt Christopher Lee eine Auszeichnung der besonderen Art, indem er von Queen Elizabeth II. zum Knight Bachelor ernannt wurde und sich so mit dem Adelstitel „Sir“ schmücken durfte.

Neben seiner Schauspielkarriere nahm „Dracula“ auch unter anderem zwei Heavy Metal Alben auf.

Berichten des Telegraph zufolge wurde Sir Christopher Lee vor seinem Tod mit Atem- und Herzproblemen in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert, indem er bis zu seinem Tod behandelt wurde. (nex)

Facebook Kommentare