Start Politik Ausland PKK 2 Tote und hunderte Verletzte durch Explosionen bei Wahlveranstaltung in der...

PKK
2 Tote und hunderte Verletzte durch Explosionen bei Wahlveranstaltung in der Türkei

Am Freitag sind bei Explosionen während einer Abschlusskundgebung der prokurdischen Partei HDP zwei Menschen getötet und mehrere Hundert verletzt worden.

TEILEN
2 Tote und hunderte Verletzte durch Explosionen bei Wahlveranstaltung in der Türkei (Foto: sabah)

2 Tote und hunderte Verletzte durch Explosionen bei Wahlveranstaltung in der Türkei

Diyarbakir (nex) – Am Freitag sind bei Explosionen während einer Abschlusskundgebung der prokurdischen Partei HDP zwei Menschen getötet und mehrere Hundert verletzt worden.

Zur Wahlveranstaltung  in der südosttürkischen Stadt Diyarbakır waren einige tausend Anhänger der Partei erschienen, um die abschließenden Worte des HDP-Vorsitzenden Selahattin Demirtas kurz vor Öffnung der Wahllokale am kommenden Sonntag zu hören.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi ereigneten sich die Explosionen kurz vor Beginn der Rede des Parteioberhauptes. Nach ersten Berichten zufolge sollen technische Probleme an einem Transformator Ursache für die Explosionen sein.

Ministerpräsident Ahmet Davutoglu schließt einen Anschlag nicht aus und gibt bekannt: “Was immer hinter diesem Vorfall steckt-ob es eine Trafo-Explosion war, ein Attentatsversuch, ein Akt der Provokation-wir werden es untersuchen”.

Nachdem die Veranstaltung abgebrochen wurde, warfen Anhänger der HDP Steine auf Polizisten vor Ort und beschuldigten in Sprechchören den Präsidenten Recep Tayyip Erdogan als Mörder. Die Polizei reagierte daraufhin mit Wasserwerfern, um die Menge aufzulösen.

Die prokurdische Partei HDP kandidiert erstmals in der Geschichte der Türkei bei einer Parlamentswahl. Bislang waren die Kurden nur als Direktkandidaten im Parlament vertreten. Um als Partei Einzug zu halten, muss die vorgegebene zehn-Prozent-Hürde überwunden werden.

Facebook Kommentare

TEILEN